Wanderung: Auf dem Feldberg

Seite 3


Zu den Seiten 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8

Natürlich gibt es auch hier reichlich von dem Fuchs-Kreuzkraut.

Oder ist es vielleicht das giftigere Hain-Kreuzkraut?

Inzwischen bin ich mir da nicht mehr so sicher und ich habe noch keine Info gefunden, wie man die beiden unterscheiden kann.

Ich weiss nur, dass Blätter und Stengel unterschiedlich sein sollen, aber nicht, in welcher Weise sie unterschiedlich sind.

Auch das Mädesüss wächst hier reichlich.

Bei uns in der Ebene gehört es eher zu den seltenen Pflanzen und wächst ausschliesslich an Gewässern, aber hier in den Bergen kommt es überall vor. Vermutlich, weil es hier feuchter ist.

Nach etwas über drei Kilometern, die es durch den Wald ging, öffnet sich vor mir eine Bergwiese.

Es wird deutlich heller und der Blick kann in die Ferne schweifen zu den Bergen in der Nähe.

Am Wegrand blüht überall das Heidekraut.

Teilweise bildet es grosse Polsterflächen.

Und dann sehe ich zum ersten Mal (auf dieser Tour) den Gipfel des Seebucks vor mir.

Oben der kleine Zapfen ist das Bismarcksdenkmal, zu dem ich später hochwandern möchte.

Man kann auch gut sehen, wie steil es beim Seebuck nach unten geht, es fällt steil und felsig ab zum Feldsee.

Schliesslich erreiche ich den Raimartihof, der sich in den Berghang duckt und fast nur aus einem riesigen Dach zu bestehen scheint.

Aus einem Schornstein quillt dicker Rauch, der nach Holzfeuer riecht.

Hier kann man einkehren und sich stärken, aber da ich ja erst am Anfang meiner Tour stehe, marschiere ich weiter ohne diesen Service in Anspruch zu nehmen.

Beim Raimartihof stehen dunkelbraune zottige Kühe und fressen gemütlich das Gras der Wiese.

Die dunklen Tiere sehen irgendwie urig aus, so ganz anders als die üblichen gescheckten oder hellbraunen Tiere mit ihrem kurzen Fell.

In der Nähe sind auch mehrere Pferde angeboten.

Ob der Raimartihof wohl Ausritte anbietet?

Auf dem Weg zum Feldsee sehe ich Schafgarben mit besonders grossen Einzelblüten.

Das ist die Sumpf-Schafgarbe, auch Bertram-Schafgarbe genannt.

Weiter...


Home Up